Großgrabe Geschichte

Abriss aus der Geschichte

 
Jahr   Ereignis
1225   Ersterwähnung als Ort Grabowe aus dem sorbischen gleichbedeutend mit Buchenort
1481   Nachweis eines Rittersitzes
1500   Errichtung einer Pfarrkirche
1563   Rittergut
1635   Übertragung von Teilen der Oberlausitz auf Sachsen
1669   Bau der Kirche nach heutigem Erscheinungsbild
1777   Vorwerk
1815   auf Beschluss des Wiener Kongresses bleibt Großgrabe in Sachsen
1816   wird der Ortsteil Waldhof angelegt
1950   Eingliederung des Waldhofs in die Gemeine Bernsdorf auf Grund der Lage
1952   Verwaltungsreform in der DDR - Großgrabe gehört zum Kreis Kamenz
1991   Gründung der Verwaltungsgemeinschaft mit
    Großgrabe, Straßgräbchen, Wiednitz und Zeißholz
1996   Kreisreform Großgrabe und Bernsdorf im Landkreis Kamenz
1997   Eingemeindung in die Stadt Bernsdorf
2008   Kreisreform - zugehörig zum Landkreis Bautzen
     

 

Impressionen aus Großgrabe

Platzhaltertext
Platzhaltertext
Platzhaltertext
Diese Webseite nutzt Cookies um zu Ihrer Zufriedenheit zu arbeiten. ARTIKEL WEITERLESEN