Postanschrift
Stadtverwaltung Bernsdorf
Rathausallee 2
Fax:035723-23833
02994 Bernsdorf
Telefon
Tel. 035723- 2380
Mail
info@bernsdorf.de
Home
Home
Login
Login
Grüner WaldTierparkZollhausWaldbad
Vorstellung Stadtrat Anträge Städtepartner Impressum

14.3.2015 19:00 Uhr Vortrag mit Achim Mietsch im Sportlerheim Jahnsportplatz Jahnstr. 23; 24.04.2015 19:00 Uhr Saal "Grüner Wald" Die Herkuleskeule zu Gast

Am Donnerstag, den 19.03.2015 um 18:30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses; Rathausallee 2, die nächste Sitzung des Stadtrates der Stadt Bernsdorf statt. Die Sitzung ist entsprechend § 37 SächsGemO öffentlich.

Tagesordnung
Öffentlicher Sitzungsteil:
1. Eröffnung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit
2. Bestätigung der Niederschrift der Sitzung vom 19.02.2015
3. Bürgeranfragen
4. 01-08-2015: Beschluss Zweckvereinbarung zur Übertragung von Aufgaben zur Betreuung der EDV-Technik
5. Vorlage des Haushaltsentwurfes 2015
6. 02-08-2015: Beschluss zur Vergabe von Bauleistungen für die Deckschichterneuerung Straße „Am Sportplatz“
7. 03-08-2015: Ergänzungsbeschluss zur Veräußerung von Grünflächen im Baugebiet „Am Schmelzteichgraben“
8. 04-08-2015: Beschluss zum beabsichtigten Abriss von baulichen Anlagen der ehemaligen Kranbahn
9. 05-08-2015: Beschluss zur Vergabe zur Rasenpflege im Stadtgebiet Bernsdorf
10. 06-08-2015: Bestellung eines Wirtschaftsprüfers für die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2013
11. Sonstige Informationen und Anfragen der Stadt- und Ortschaftsräte
Im Anschluss an den öffentlichen Sitzungsteil folgt ein nichtöffentlicher Sitzungsteil.
gez. Habel
Bürgermeister
 

Achim Mietsch 14.03.15 Vortrag Sportlerheim Jahn-Sportplatz Jahnstr. 23

Am 14.03.2015 begrüßt der Kulturverein Bernsdorf e. V. Herrn Achim Mietsch zum Vortrag über eine Reise
durch die USA 2013.

Beginn ist: 19:00 Uhr im Sportlerheim Bernsdorf auf dem Jahnsportplatz Jahnstr. 23.

Eintritt: 5,00 EUR
 

Gibt es zukünftig weiterhin ein Vereinsfest unter der Regie der Stadt ?

Aufruf an alle Vereine, Organisationen und Interessierte

Im Ergebnis einer Beratung zur Klärung dieser Frage wurden folgende Festlegungen getroffen:

1. Vom bisherigen Grundsatz der planmäßig wechselnden „Ortsteilverantwortung“ wird komplett Abstand genommen. Die Veranstaltungsorte sollen flexibel und dem jeweiligem Charakter des Festes und seiner Inhalte angepasst sein.

2. Ein sogenanntes Vereinsfest unter städtischer Regie und Einbeziehung möglichst vieler Vereine und Bürger soll höchstens im 3-Jahresrhytmus durchgeführt werden.

3. Trotz der städtischen Leitung geht das aber nur mit einem motivierten Vorbereitungsgremium, welches auch aus Mitgliedern von Vereinen und/ oder Bürgern besteht.

4. Die bisherige Bezeichnung Vereinsfest hat sich überholt, ebenso der seit Jahren realisierte Ablauf

Hiermit werden alle Bürger, Vereine und sonstige Interessierte aufgerufen, ihre Ideen für die künftige Durchführung eines solchen Festes einzubringen.
Ziel ist es, dem Fest einen anderen Charakter und eine neue Bezeichnung zu geben.

Alle Hinweise, Anregungen und Bedenken sollen unter der Maßgabe:

„Gemeinsame Aktivitäten mit den Leuten anstatt Einzelaktivitäten für die Leute“ erbitten wir unter der E-Mail-Adresse: info@bernsdorf.de oder per Post unter dem Betreff: Vereinsfest bis zum 20.06.2015

an die Stadt Bernsdorf
Hauptamt
Rathausallee 2
02994 Bernsdorf

Gern nehmen wir über diese Kontakte auch ihr Mitwirkungsinteresse entgegen.

Wir freuen uns über Ihre Vorschläge

gez. Gabriele Witschaß
Hauptamtsleiterin

Bildquelle: Werbung vom Vereinstag 2014
 

Die Stadt Bernsdorf sucht einen Betreiber für das Tiergehege

Kleinod der Stadt das Tiergehege Als Bernsdorfer Tiergehege wird derzeit eine Fläche von ca. 5 ha genutzt, eine angrenzende städtische Weidefläche ist zur Privatbewirtschaftung verpachtet. Das Tiergehege ist für Jedermann frei zugängig und in seiner Gesamtheit nicht eingezäunt. Es ist eingeschlossen in das Naherholungsgebiet Schmelzteich, welches entlang des angrenzenden überregionalen Froschradweges übergangslos in den Bernsdorfer Stadtpark (August-Bebel-Park) übergeht. Der sich im Tiergehege befindliche kleine Teich mit Inselflächen ist mit Enten (auch wild lebende) und Schwänen besetzt.

Des Weiteren befinden sich diverse massive Gebäude (Stall-und Wirtschaftsgebäude Parkstraße, Sozialgebäude am Froschradweg, Scheune mit Pferdestall) sowie weitere Stallungen und Unterstellmöglichkeiten für Tiere auf dem Gelände. Im Bereich des Pferdestalls ist ein Reitplatz für geführtes Kinderreiten angelegt. Aktuell werden folgende Tierarten gehalten: Damwild, Ponys, Esel, Schafe, Zwergziegen, Schwäne, Enten, Pfauen und Meerschweinchen.

Innerhalb der konzeptionell geplanten Entwicklung des Gebietes ist es vorgesehen, das Tiergehege in die künftig zu schaffende Infrastruktur des Naherholungsgebietes als gewisses Kleinod von Bernsdorf so einzubinden, dass das Gebiet als Gesamtheit den heutigen Anforderungen an natur-und wohnortnahe Erholung entspricht. Um dies zu gewährleisten sind mittel- und langfristig umfassende Investitionen vorgesehen, die nicht nur den Tiergehege-Bereich umfassen und schrittweise realisiert werden. Derzeit werden durch die Stadt auf einer Fläche von ca. 1.200m² Baumaßnahmen zur Schaffung eines Kinderspielplatzes durchgeführt, die dem Tiergehege besonders für Familien mit Kindern eine größere Attraktivität verschaffen soll. Die Betreibung des Tiergeheges soll zukünftig (zum nächst möglichen Zeitpunkt) an einen Träger übergeben werden, wobei als solcher Vereine, Organisationen, Privatpersonen oder auch gewerbliche Anbieter in Frage kommen.

Bewerber sollten sich für die Tierhaltung und Tierpflege interessieren, müssen aber auch in der Lage sein, die Einrichtung eigenständig und in Anwendung entsprechend geltender Gesetze und Verordnungen zu betreiben. Eigene Vorstellungen zur künftigen Entwicklung und Bewirtschaftung, sowie eine konstruktive Mitwirkung bei der Planung zur Erhöhung der Attraktivität des Naherholungsgebietes als Ganzes sind durchaus erwünscht.

Auf der Grundlage entsprechender Vorstellungen der Bewerber werden die Vertragsverhandlungen vorgenommen.
Haben wir ihr Interesse geweckt? Haben Sie Fragen, Hinweise oder Anmerkungen? Möchten Sie sich bewerben?
Im Rathaus steht ihnen als Ansprechpartner die Hauptamtsleiterin Frau G. Witschaß, Tel. 035723/ 23814 oder E-Mail: gabriele.witschass@bernsdorf.de zur Verfügung. An diesen Ansprechpartner ist auch ihre Bewerbung zu richten, deren Bestandteil eine kurze Darstellung zur Betreiberkonzeption sein soll.

Ihre aussagefähigen Unterlagen erwarten wir bis zum 10.04.2015.

Alle Bewerber erhalten eine zeitnahe Information über den weiteren Verfahrensweg.

gez. Habel
Bürgermeister
 

Aufruf der AG Stadtgeschichte


Die AG Stadtgeschichte Bernsdorf wagt sich an ein neues Vorhaben: an die Vorbereitung eines Vortrages über die „Geschichte der Bernsdorfer Hauptstraße“ von den Anfängen bis zur Gegenwart.
Die Oberlausitz und damit auch Bernsdorf als Durchgangsort dienten u.a. im Siebenjährigen Krieg als Heerstraße und entwickelten sich zu einer Handelsstraße. In Bernsdorf - als Straßendorf entstanden - erfolgten nun neben dem Durchmarsch von Truppen verstärkt Handelstransporte zu Märkten und Messen. Doch auch besonders die Postlinie von August dem Starken von Dresden nach Danzig war für Bernsdorf von großer Bedeutung. Neben der Versorgung der Reisenden und dem Pferdewechsel an der Poststation blühten das handwerkliche Gewerbe und die industrielle Fertigung auf, z.B. Eisen- und Glasschmelze, Bauwesen usw.
Um diese interessanten Fakten detailliert mit Material wie Dokumenten, Bildern und Kartenmaterial zu untermauern, sind die Mitglieder der AG Stadtgeschichte für jede Hilfe, sei es durch Ausleihen oder Überlassung, dankbar. Besonderes Interesse besteht auch an altem und neuem Fotomaterial sowie Schmalfilmaufnahmen, die anlässlich von Aufmärschen, Umzügen, Betriebseröffnungen usw. entstanden sind. Gerade die Foto-und Filmtechnik hat sich in diesem Zeitraum rasant entwickelt.
Vieles davon könnte für unsere Arbeit und speziell für den geplanten Vortrag sehr wertvoll sein. Über Telefon 035723-29540 oder 035723-21312 kann Kontakt mit Mitgliedern der AG Stadtgeschichte aufgenommen werden. Gern sind diese auch zur Abholung des Materials bereit. Erreichbar ist die AG auch über die E-Mail Adresse agsg.bernsdorf@gmx.de .


AG Stadtgeschichte
gez. Strenzke
 

 

Publikationen - Bildband


Neu im Angebot des Bürgerbüros:

"Wiednitz ein Lausitzer Dorf geht seinen Weg"
Preis: 20,00 EUR

Sie interessieren sich für die Geschichte der Stadt Bernsdorf?
3 Geschichtsbände geben Aufschluss über die wechselvolle Bernsdorfer Stadtgeschichte.

Erschienen sind:

Band I Von den Anfängen bis zum Ende des ersten Weltkrieges
Band II Bernsdorf in der Zeit der Weimarer Republik
Band III Von der Machtergreifung Hitlers bis zur Entnazifizierung

Außer Band 1 sind die anderen zwei Bände vergriffen.

Wer noch Band 3 erwerben möchte, kann sich bei der Stadtinformation im Zollhaus Dresdener Str. 2 auf einer Liste eintragen lassen. Es wird ein Nachdruck des letzten Bandes angestrebt.


Verkaufsstellen für den ersten Band sind:

Stadtbibliothek Bernsdorf Zollhaus
Dresdener Straße 2 in 02994 Bernsdorf
Tel. 035723 - 92061

Fernseh - Steuer
Ernst - Thälmann - Straße 58 in 02994 Bernsdorf
Tel. 035723 - 22343

Bürgerbüro der Stadt Bernsdorf
Chronik der Stadt Bernsdorf nur Teil I
Chronik der Gemeinde Straßgräbchen Teil III
Weitere Angebote: Postkarten des Ortsteils Straßgräbchen,
Wappenaufkleber der Stadt Bernsdorf,
Luftbildaufnahme der Stadt Bernsdorf

Im Bürgerbüro erhältlich ist ebenso zum neuen Bernsdorfer Ortsteil von Matthias Körner Wiednitz - Ein Lausitzer Dorf und seine Geschichten.

 
Mittelschule
Bernsdorf Aktuell
Vorankündigung: 24.04.2015 19:00 Uhr Auftritt der Herkuleskeule im Saal "Grüner Wald" Bernsdorf Ernst-Thälmann-Str. 20. Kartenvorverkauf über Karin Rudys Parkstr. 3 oder direkt in der Gaststätte "Grüner Wald". Eintritt: 15,00 EUR.
Ideen sind gefragt für die sinnvolle Nutzung des Rathauskellers. Wer eine Idee hat, findet im Bürgerbüro entsprechende Handzettel.
Diese Baugrundstücke Nähe Schmelzteich in Bernsdorf sind noch bis zum 31.3.2015 zum Preis von 8,00 EUR je Quadratmeter erhältlich.

Interessenten melden sich bitte bei der Stadtverwaltung Bernsdorf unter der Rufnummer 035723-238-18 oder unter
der E-Mail-Adresse der Stadt.
info@bernsdorf.de
Der voraussichtlich nächste Termin für die Babybegrüßung beim Bernsdorfer Bürgermeister ist der 19.05.2015.
Wahltermine 2015: Am 07.06.15 findet die Wahl des Landrates für den Landkreis Bautzen statt. Am 28.06.15 wäre der zweite Wahlgang, wenn keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang erreicht.
Sprechzeiten Bürgerbüro
Montag 9.00 bis 12:00 und 13:00 bis 16.00 Uhr


Dienstag 9.00 bis 12:00 und 13:00 bis 18.00 Uhr


Mittwoch geschlossen


Donnerstag 9.00 bis 12:00 und 13:00 bis 18.00 Uhr


Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr


Sprechzeiten der Fachbereiche


Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Dresdner Heidebogen e.V.
Parks und Gärten der Region Dresden
Mehrgenerationenhaus Bernsdorf: Angebote des MehrGenerationenHauses Aktuelle Informationen bekommen Sie über beigefügten Link: Job-Center Dienstag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Bei Wünschen zu individueller Beratung außerhalb der Sprechzeiten bitte unter Tel. 035723-92270 melden. Jugendtreff Dienstag bis Freitag 14:00 bis 19:00 Uhr Leiter Silvio Thieme Tel. 035723-92270 Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den aktuellen Aushängen.
Angebote des MehrGenerationenHauses
Termine der nächsten Stadtratssitzungen
19.03.2015
23.04.2015
21.05.2015
18.06.2015


im Rathaus Ratssaal Rathausallee 2

Beginn: 18.30 Uhr


Änderung der Tagungsorte und Beginn sind den amtlichen Aushängen im Stadtgebiet zu entnehmen.

Die nächsten Sitzungen des Verwaltungsausschusses und des technischen Ausschusses (im Rathaussaal des Rathauses)
Beginn: 18.00 Uhr
sind am:
14.04.2015
12.05.2015
09.06.2015

Änderung der Tagungsorte und Beginn sind den amtlichen Aushängen im Stadtgebiet zu entnehmen.
Stadtplan Bernsdorf
Stadtplan Bernsdorf Stand 2014
Darlehensprogramm für private Kleinkläranlagen
Informationen und Antragsformulare von der SAB
Zum Thema Pflanzenabfälle erhalten Sie alle erforderlichen Informationen beim Landratsamt Bautzen / Umweltbehörde
Hinweise des Landratsamtes
Der Polizeistandort Bernsdorf Rathausallee 2

Zu folgenden Sprechzeiten:
Dienstag:
13:30 bis 17:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 bis 11:30 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüro
Montag 9.00 bis 12:00 13:00 bis 16.00 Uhr
Dienstag 9.00 bis 12:00 13:00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 9.00 bis 12:00 13:00 bis 18.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr

Sprechzeiten der Fachbereiche

Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag 09.00 - 11.30 Uhr

Wollen Sie sich über Sachsens Gesetze informieren, hilft folgender Link.
Gesetze in Sachsen
Informationen zu Nachbargemeinden:
Gemeinde Lohsa
Stadt Hoyerswerda
Sprechzeiten der Schiedsstelle Bernsdorf jeden 3. Dienstag im Monat in der Zeit von 17:00 bis 18:00 Uhr