Wirtschaft

Stadtzentrum

Bernsdorf hat eine umfangreiche historisch gewachsene Industrie. Bereits um 1890 erlangten die Bernsdorfer Glaserzeugnisse Weltruf und wurden in viele Länder geliefert. Durch die reichen Vorkommen an hochwertigem Glassand im Raum Bernsdorf, Wiednitz, Hohenbocka, sowie die entdeckten und später erschlossenen Braunkohlevorkommen der Umgebung, wurde diese Entwicklung maßgeblich begünstigt.

Bestehende Firmen wie die O-I Glasspack GmbH & Co. KG, die Gießereimaschinenbau GmbH , die Paul Bauder GmbH, die Aluform System Technik GmbH, die Maurer SE und die TD Deutsche Klimakompressor GmbH im Bernsdorfer Ortsteil Straßgräbchen  sowie weitere Klein- und Mittelstandsunternehmen prägen  die Wirtschaftsstruktur der Stadt.

Das im Jahr 2010 neu entstandene Stadtzentrum bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Umfrage der Wirtschaftsförderung

Foto:pexels-olya-kobruseva

Sehr geehrte UnternehmerInnen
der Städte und Gemeinden Bernsdorf, Königsbrück, Laußnitz und Schwepnitz,

im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zur interkommunalen Zusammenarbeit konnte in einem ersten Schritt eine gemeinsame Wirtschaftsförderung eingerichtet werden. Diese soll besonders Sie in Ihrer Entwicklung, Ihren Bedarfen und Wünschen unterstützen, um die Region rund um die B97 weiterhin für UnternehmerInnen attraktiv zu gestalten. Um dies möglichst passgenau und zielführend umzusetzen und auch Sie als impulsgebende Akteure der Region zu nutzen, möchten wir Sie bitten, an der Umfrage teilzunehmen und Ihre
Potenziale und Hemmnisse darzustellen.

Hier gehts zur Umfrage

Wir freuen uns auf Ihre rege Beteiligung bis zum 31.01.2021.

Kontakt Wirtschaftsförderung:
Clara Scheffler
Wirtschaftsförderung B97
Bernsdorf I Königsbrück I Laußnitz I Schwepnitz
Mobil: 0159 – 06200078
Telefon: 035723 – 23834
WirtschaftB97@heidebogen.eu

Neue Wirtschaftsförderung gestartet

Seit 01. Oktober dieses Jahres bin ich für die regionale Wirtschaftsförderung im Rahmen des Projektes der Interkommunalen Zusammenarbeit für den Wirtschaftsraum entlang der Bundesstraße 97 zuständig. Diese umfasst neben den Städten Bernsdorf und Königsbrück auch die Gemeinden Laußnitz, Oßling und Schwepnitz.

Standortangelegenheiten und Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung werden ebenso zu meinen Aufgaben gehören wie die Vernetzung vorhandener Wirtschaftsaktivitäten und die Vermarktung der Region als Wirtschaftsstandort.

Vor allem aber möchte ich Sie als Ansprechpartner in allen unternehmerischen Belangen Ihrer Arbeit unterstützen.

Bei Fragen, Anliegen oder Wünschen melden Sie sich gern bei mir:

Interkommunale Wirtschaftsförderung
Rathausallee 2
02994 Bernsdorf
Tel. 035723 - 23834
WirtschaftB97@heidebogen.eu


Über weitere Informationen zu Aktivitäten, geplanten Veranstaltungen und weiteren wirtschaftlichen Belangen werde ich Sie zu gegebener Zeit in den Medien informieren.

Ich freue mich Sie persönlich kennenzulernen und auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

Clara Scheffler

 

Die interkommunale Koordinierungsstelle zur Wirtschaftsförderung ist ein Projekt der Städte Bernsdorf und Königsbrück, sowie der Gemeinden Laußnitz, Schwepnitz und Oßling.
Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung fördert das Projekt im Rahmen der Richtlinie zur „Förderung der Regionalentwicklung“ (FR-Regio). Diese Steuermittel werden auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes zur Verfügung gestellt.
Beauftragt mit der Projektdurchführung ist der Dresdener Heidebogen e. V.

 

CORONA-HILFEN für Unternehmen und Selbstständige

Hier finden Sie Informationen zu Corona-Hilfen für Ihr Unternehmen.

Zurück